Eine kleine PR-Maßnahme – mit großer Wirkung: die Weihnachtspost. Nutze dein kreatives Potential und bringe dich ins Gedächtnis.

„Nein“, sagen immer noch viele Künstler zu dieser Frage. Hier meine Argumente, warum ich die Frage mit einem klaren „JA“ beantworte.

Wer als Künstler Geld verdienen will, kommt an Eigenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit nicht vorbei. Doch oft halten Blockaden oder diffuse Ängste davon ab.

Womit fängt man an, wenn man die Öffentlichkeitsarbeit für einen Kulturverein organisieren soll? Vier einfache Fragen erleichtern den Start.

Die richtige Zielgruppe anzusprechen ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Kommunikation. Nur wenn du deine Zielgruppen definiert hast, kannst du deine Botschaften darauf ausrichten und die entsprechenden Kanäle auswählen.

Du willst auf die Bühne? Dann musst du Veranstalter dazu bringen, dich zu buchen. Kannst du keine Künstleragentur dafür beauftragen, bleibt dir nichts anderes übrig, als dich selbst vorzustellen. Dazu brauchst du einen griffigen Promo-Text als Türöffner.

Auch wenn beides mit den gleichen Buchstaben beginnt: PR und Pressearbeit sind nicht das Gleiche. Und es lohnt sich, mal genauer hinzusehen und die Wortbedeutung zu hinterfragen.